Der Wahlpflichtbereich – ein Kernbereich unserer Schule

Der Wahlpflichtbereich – ein Kernbereich unserer Schule

Ansprechpartnerinnen sind:

  • Für die Wahlpflichtfächer, die Berufsorientierung und den Praxistag: Frau Susanne Jung-Kloft
  • Für Praktika und die Berufsorientierung: Frau Carola Plate

 „Der Wahlpflichtbereich ist ein besonderer Qualitätsbaustein der Realschule plus“:

Der Wahlpflichtbereich ist von jeher das Herzstück der Realschulen. In der Realschule plus wurde er noch weiter gestärkt.

Viele unserer Absolventinnen und Absolventen durchlaufen im Anschluss an ihre Schulzeit bei uns eine Berufsausbildung. In den Wahlpflichtfächern liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Berufsorientierung, aber auch auf der Informatischen Bildung und der Ökonomischen Bildung. Durch das Belegen eines Kernfaches für die Klassenstufe 7 bis 9/10 erwerben die Schülerinnen und Schüler fundierte Fachkompetenzen und lernen berufliche Zusammenhänge kennen, die ihnen beim Übergang in Ausbildung und Berufstätigkeit hilfreich sind.

Doch auch der Besuch weiterführender Schulen wird von unseren Abgängern häufig angestrebt. Dieser Tendenz trägt der jetzt stundenmäßig gestärkte Wahlpflichtbereich ebenso Rechnung.

Durch projektorientiertes Arbeiten in bildungsübergreifenden Lerngruppen ist es möglich, sich mit konkreten Problemen und Fragestellungen zu beschäftigen und handlungsorientiert nach Lösungen zu suchen.

Die Kompetenz, Fragestellungen eigenständig zu ermitteln und Problemlösungen zu finden, ist in den heutigen betrieblichen Abläufen besonders bedeutend. Darauf wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler vorbereiten und ihnen darüber hinaus im schuleigenen Wahlpflichtfachangebot die Möglichkeit geben, eigene Interessen zu verfolgen und die individuellen Schwerpunkte zu vertiefen.

Welches schuleigene Angebot machen wir?

Unsere Realschule plus bietet den Schülerinnen und Schülern als Ergänzung zu den Kernfächern folgendes schuleigene Angebot, um individuelle Interessen und Stärken zu vertiefen:

Ab der Klassenstufe 8: Bürokommunikation (BüKo), Technisches Zeichnen/Werken (TZ/Werken), Bewegung und Gesundheit (BuG), Gemeinschaft und Verantwortung (GuV)

In der Klassenstufe 9 im Berufsreifezweig:  Praxistag (PxT)

Das Einbinden betrieblicher Realerfahrung erfolgt in konkreten Unterrichtsprojekten (berufs- und fachorientierend).

Ein reger Austausch der Kolleginnen und Kollegen erfolgt im Rahmen der Netzwerkarbeit des Netzwerkes WPF/BO und gemeinsam mit den Beraterinnen und Beratern des Pädagogischen Landesinstitutes für den Wahlpflichtbereich in Boppard und Speyer.

Zwei neue Fächer bereichern unser Angebot

Ab der Klassenstufe 8 wird das bereits gewählte Wahlpflichtfach (HuS, TuN, WuV) durch unser schuleigenes Angebot ergänzt. Bisher waren hier nur wenige Kombinationen möglich. Dies hat sich durch die Hinzunahme von BuG und GuV im Angebot geändert. Nun kann jedes Kernfach mit einem Fach aus dem schuleigenen Angebot kombiniert werden. So ist eine „echte“ Wahl möglich.

Lediglich organisatorisch- räumliche Kapazitäten können dazu führen, dass nicht jeder Erstwunsch erfüllt werden kann. Deshalb sollte man immer über eine Alternativwahl (Zweitwahl) nachdenken. Dies gilt besonders für das Fach Bewegung und Gesundheit.

Neu ist außerdem:

Auch in diesem Schuljahr werden bildungsgang-übergreifende Kurse bis in die Klassenstufe 8 bestehen.

 Zur besseren Übersicht sind die Neuen hier kurz vorgestellt:

Bewegung und Gesundheit (BuG):

Das Fach möchte Interesse dafür wecken, mehr Verantwortung für eine gesunde Ernährung sowie eine vernünftige und ausreichende Bewegung zu übernehmen.

Eine „gewisse“ sportliche Fitness, insbesondere aber auch das Interesse an theoretischem Wissen und an Zusammenhängen von sportlicher Betätigung und Gesundheit wird vorausgesetzt.

Thematisiert wird: Gesundheitsorientierte Fitnessfaktoren, wie Aerobe Ausdauer, Kraftausdauer, Beweglichkeit, Ernährung (Nährstoffe, Bedarf, Auswirkung) sowie die Anatomie des aktiven Bewegungsapparates, Sportbiologie, Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten- und Fertigkeiten und Schwimmen.

Gemeinschaft und Verantwortung (GuV):

Solidarität erlernen, üben und erleben

Das Fach möchte in unterschiedlichen Themen- und Lernfeldern Interesse wecken für mehr Gemeinschaftssinn, Verantwortungsbewusstsein füreinander und für sich selbst. Es möchte die SchülerInnen beim Erwerb und Ausbau sozialer Kompetenzen unterstützen. Dabei steht das projektorientierte Arbeiten im Vordergrund.

Die Teilnahme an der AG- „care4future“, der AG- Streitschlichtung, AG-Schulsanitäter oder der AG -Schülerassistenten wird vorausgesetzt.

Hier einige Themenbeispiele: Verschiedene Generationen; Globalisierung und Nachhaltigkeit; Andere Länder- andere Sitten;  Meine Gemeinde, meine Heimat; Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren; Verantwortung für meine Gesundheit, meinen Körper; Identifikationsfindung Jugendlicher; Menschen mit Behinderung; Genmanipulation – Nachwuchs aus dem Katalog; Unsere Umwelt.