Allgemein

Sport im Fernunterricht an unserer Realschule

Der Sportunterricht an unserer Schule war schon während des Präsenzunterrichts durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Der aktuelle Fernunterricht hat die Situation weiter verschärft und stellt an die Gestaltung des Sportunterrichts besondere und herausfordernde Anforderungen. So versuchen die Sportlehrkräfte, neben sportlichen Bewegungsangeboten, auch auf Sporttheorie zurückzugreifen. Die Kernaufgabe besteht aber weiterhin in der Schaffung eines körperlichen Bewegungsangebotes für die Schüler und Schülerinnen.

Sport und Bewegung spielen bei der ganzheitlichen Entwicklung der Schüler und Schülerinnen eine besondere Rolle. Beim Sporttreiben wird der natürliche Bewegungsdrang der Kinder gefördert sowie ein Gespür für Gesundheit und Fitness ausgebildet.

Besonders im Moment ist der Alltag oft von Einsamkeit und langen Phasen am Schreibtisch geprägt. Die Klasse 6b versucht mit ihrem Sportlehrer Nils Bergs, diesen Alltag durch wöchentliche Workouts aufzubrechen. Über ein Videokonferenztool können sich die Schüler und Schülerinnen unter der Leitung ihres Sportlehrers sportlich verausgaben, ihren Kopf freibekommen und im Klassenverband mit Abstand Sport treiben. Die Schüler und Schülerinnen sind stets motiviert und nehmen mit Freude am virtuellen Sportunterricht teil. Die Situation ist für den Sportunterricht nicht einfach, aber gemeinsam lässt es sich meistern.

< Zurück