Der Wahlpflichtbereich – ein Kernbereich unserer Schule

Der Wahlpflichtbereich – ein Kernbereich unserer Schule

Ansprechpartnerinnen sind:

  • Für die Wahlpflichtfächer, die Berufsorientierung und den Praxistag: Frau Susanne Jung-Kloft
  • Für Praktika und die Berufsorientierung: Frau Carola Plate

 

„Der Wahlpflichtbereich ist ein besonderer Qualitätsbaustein der Realschule plus“:

Der Wahlpflichtbereich ist von jeher das Herzstück der Realschulen. In der Realschule plus wurde er noch weiter gestärkt.

Viele unserer Absolventinnen und Absolventen durchlaufen im Anschluss an ihre Schulzeit bei uns eine Berufsausbildung. In den Wahlpflichtfächern liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Berufsorientierung, aber auch auf der Informatischen Bildung und der Ökonomischen Bildung. Durch das Belegen eines Kernfaches für die Klassenstufe 7 bis 9/10 erwerben die Schülerinnen und Schüler fundierte Fachkompetenzen und lernen berufliche Zusammenhänge kennen, die ihnen beim Übergang in Ausbildung und Berufstätigkeit hilfreich sind.

Doch auch der Besuch weiterführender Schulen wird von unseren Abgängern häufig angestrebt. Dieser Tendenz trägt der jetzt stundenmäßig gestärkte Wahlpflichtbereich ebenso Rechnung.

Durch projektorientiertes Arbeiten in bildungsübergreifenden Lerngruppen ist es möglich, sich mit konkreten Problemen und Fragestellungen zu beschäftigen und handlungsorientiert nach Lösungen zu suchen.

Die Kompetenz, Fragestellungen eigenständig zu ermitteln und Problemlösungen zu finden, ist in den heutigen betrieblichen Abläufen besonders bedeutend. Darauf wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler vorbereiten und ihnen darüber hinaus im schuleigenen Wahlpflichtfachangebot die Möglichkeit geben, eigene Interessen zu verfolgen und die individuellen Schwerpunkte zu vertiefen.